Thomas Seher

Komposition für Film und Theater

Vita

Thomas Seher

geboren 1980, ist Komponist, Musiker für Theater und Film und Medienkünstler. Er hat Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit Schwerpunkt Musik (Klavier, Saxofon) in Hildesheim studiert. Seine Arbeit umfasst Schauspiel- und Filmmusik, Chorwerke, Songs, Musicals, Sound Design und Musik für Kunst-Installationen. Als Auftragsarbeit komponiert er Kinderkonzerte für die Berliner Philharmonie und arbeitet als Musikproduzent für die Berliner Musik-Softwarefirma Native Instruments. Er gewann den 1. Platz beim Kompositionswettbewerb der Lotto-Stiftung 1999 und den 3. Platz der Fete de la Musique 1999. Er arbeitete unter anderen mit Marco Štorman, Jarg Pataki, Sandra Strunz, Viola Hasselberg, Uli Jäckle, Tanja Krone, Katrin Hentschel und Mirjam Tscholl in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als Filmkomponist vertont er TV-Filme und Dokumentationen für ARD, arte, SF1, 3sat sowie diverse Erklär- und Imagefilme. Thomas ist Autor des Buches Filmmusik – Analyse ihrer Funktionen. Regelmäßig veröffentlicht er seine Tracks auf Streamingportalen. Als Medienkünstler gründete er die Gruppe »Catch A Falling Knife Collective« und entwickelt im Team künstlerische Projekte wie Das Börsenorchestrion oder Bacteria, bei dem aktuelle und historische Aktienkurse in akustische und visuelle Strukturen übersetzt werden. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Musik

2021 – Release ” Drei Tage Stromausfall” mit Mittekill und Schuhwerk

2020 – Release “Conspiracy Theories” Roba Verlag

2018 – Solo Piano Album “Stages”  / 15 Titel

2018 – Album: music for theatre #1 / Hamlet / 20 Tracks

2018 – Album: music for theatre #2 / WUT/ 3 Tracks

2018 – Album: music for theatre #3 / Crashtest / 7 Tracks

2018 – EP: Sleepless / Filmmusik zum Kurzfilm “Sleepless” / diverse Filmfestivals

2011 – Album: Pünktchen und Anton – die Lieder/ Theater Freiburg

2008 – „Adrenalyn“ Drum `n Bass- Track / Hi-Vitality/ Beatalistics

2006 – Album: Carmina Urbana / Chormusik/ 4 Tracks/ Konzertreise Russland/Deutschland

2004 – Album: mokick / Acid Jazz / Drum `n Bass

2004 – Album : Hivitality / Compilation 10 Drum ´n Bass Tracks/ Hildesheim / Dachstuhl Produktion

Theatermusiken

Expedition für das Wissen 2020 – Deutsche Forschungsgemeinschaft (KOKO)

In einem tiefen dunklem Wald – Theater Erlangen  (Inda Buschmann)

Engel in Amerika – Theater Lübeck (Marco Storman)

Das schweigende Mädchen – Theater Bremen (Marco Storman)

Romeo und Julia – Theater Gießen (Katrin Hentschel)

Schools of Normal – Theater Neumarkt Zürich 2018 (Heike M. Goetze, Katrin Hentschel)

Crashtest – Staatstheater Dresden Bürgerbühne 2018 (Tanja Krone)

Wut-Theater Klagenfurt (Elfriede Jelineck) 2017 (Regie: Marco Storman)

Kinder der Sonne – Theater Lübeck 2016 (Regie: Marco Storman)

Wintermärchen – Theater Trier 2016 (Regie: Marco Storman)

Nathan der Weise – Theater Ingolstadt (Regie: Marco Storman)

Möglichweise gab es einen Zwischenfall Uraufführung von John Thorp – Schauspielhaus Wien 2015 (Regie: Marco Storman)

Liliom – Theater Göttingen 2015  (Regie: Marco Storman)

Hamlet – Theater Ingolstadt 2014 (Regie: Marco Storman)

The Great Gatsby – Theater Lübeck 2014 (Regie: Marco Storman)

Käthchen von Heilbronn – Theater Ingolstadt 2014 (Regie: Marco Storman)

Ändere den Aggregatszustand deiner Trauer – von Katja Brunner, Theater Luzern 2014 (Regie: Marco Storman)

Ritter Trenk – Theater an der Parkaue 2014 (Katrin Hentschel)

Das Goldene Vlies – Theater Klagenfurt 2013 (Regie: Marco Storman)

Lotte in Weimar – Theater Lübeck 2013 (Regie: Marco Storman)

Gottes Kleiner Krieger – Theater Freiburg/ Theater Oberhausen/ Gastspiel in Mumbai /  2013 (Regie: Jarg Pataki und Viola Hasselberg)

Reckless 2 – Staatstheater Dresden 2012 (Regie: Sandra Strunz)

Pünktchen und Anton – Theater Freiburg 2012 (Regie: Thalia Schuster)

52,3 Grad Nord – Theater Strahl Berlin 2011 (Regie: Kompanie Kopfstand)

Die Belagerung – Theater Uster (Schweiz) (Regie: Kompanie Kopfstand)

Die Große Pause – Theater Freiburg (Regie: Ulli Jäckle)

Buddenbrooks – Theater Freiburg (Regie: Jark Pataki und Viola Hasselberg) 2009

Biografinnen –  Eisfabrik/Uni Hildesheim 2007 (Regie: Miriam Tscholl)

 

Filmmusiken

50 Erklär- und Werbefilme für Bundesministerium für Bildung und Forschung, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, edeos.org, Europäische Union, Delinat Wein, Merck, Bertelsmann-Stiftung, Technologie Stiftung Berlin, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Haus der Kleinen Forscher

China, The Children of Disgrace , France 2, 2014

Dekker der Trucker –  Sat 1 (mit Kai Skerra) 2009

Schwarzwaldhof – ZDF (zusammen mit Biber Gullatz und Andreas Schäfer) 2010

Liebling ich steig dir aufs DACH – Sat 1 (zusammen mit Biber Gullatz und Andreas Schäfer) 2010

Väter, denn sie wissen nicht was sich tut  – Arte  (zusammen mit Biber Gullatz und Andreas Schäfer) 2006

123 Istanbul – Doku – 3 sat , 2009

Wölfe in B. SRF – Schweiz  2008

Sleepless – Filmakademie Ludwigsburg 2006 (Regie: Mario Zozin)

 

 

 

 

Antworten

© 2022 Thomas Seher

Thema von Anders Norén

Paste your AdWords Remarketing code here